Unsere allererste Podcast-Folge ist online. Im Interview geben uns die Jungs vom Hirschberg Einblicke in die Entstehung ihres Gins. Bei der Gin-Vorstellung gibt es diesmal zwei deutsche und einen französischen Gin.

Ein unbeschwerter Start und die nötige Zeit, einen Gin zu kreieren, der alleine einem Kriterium genügen muss: er muss den Machern gefallen. Der Hirschberg Gin von Max Weiss und Simon Gunnemann hat sich über einen langen Zeitraum weiterentwickelt zu dem, was er heute ist. Er schmeckt nicht nur den Machern, sondern auch vielen anderen Menschen.

Produziert wird nur so viel, wie die beiden selbst schaffen können – immerhin verschließen sie die Flaschen noch per Hand.
Ein Gin mit einer wirklich sehr persönlichen Note.

Alles Weitere zum Hirschberg Gin unter www.hirschberg-gin.com.

Aber hört selbst, was genau uns die beiden Macher im Interview erzählt haben.

In unserer Gin-Vorstellung haben wir diesmal:

Brick Gin – www.brickgin.com

Amato Gin – www.amatogin.de

Citadelle Gin – www.citadellegin.com

GinTalk © 2019