Willkommen im neuen Jahr und damit zu Folge 8 unseres Podcasts GinTalk. Im Interview haben wir Ralph Gemmel zu Gast, der uns alles von der Idee bis zur Abfüllung über seinen Murre Gin erzählt. Zudem hat euch Fabian wieder drei Gins mitgebracht, die er vorstellt. Dabei handelt es sich um einen deutschen, einen österreichischen und einen japanischen Gin.

Ralph Gemmel ist ein Whisky-Kenner und bietet schon seit vielen Jahren Verkostungen an. Irgendwann kam der Wunsch auf, einen eigenen regionalen Gin zu machen, allerdings fehlte noch die zündende Idee. Beim Gassigehen mit dem Hund kam dann die Erleuchtung: es sollte die Möhre im Gin sein, die die Verbindung zur Heimat schafft. Seit 2018 gibt es den Murre Gin. Der echte Rheinländer kann nicht nur regional überzeugen, sondern hat 2019 auch schon einige Auszeichnungen eingeheimst.

Wer noch mehr über den Murre Gin erfahren möchte, findet hier den Link zur Website https://www.murre-gin.de/.  Weitere Infos findet ihr aber auch auf Social Media: https://www.instagram.com/murregin/  und https://www.facebook.com/murregin/

Und wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, dann hört doch einfach selbst rein in unsere Folge 8 mit Ralph Gemmel.

In unserer Gin-Vorstellung haben wir diesmal:

Gin Loosie – https://www.lossie.de/

Löwen Dry Gin – https://www.bergbrennerei-loewen.at/

Roku Gin – https://www.suntory.co.jp/wnb/rokugin/

Fotos: Bärbel Gemmel

GinTalk © 2019