Für Folge 11 unseres Podcasts GinTalk konnten wir die Macher des Windspiel Dry Gin für ein Interview gewinnen. Sandra Wimmeler und Denis Lönnendonker haben in der Eifel ihre Windspiel Manufaktur gegründet und erzählen uns, wie sie aus der Kartoffel Gin machen. In Fabians Gin-Vorstellung erfahrt ihr diesmal Wissenswertes zum Crespo Gin aus Ecuador und zum Ferdinand Gin aus Deutschland.

Sandra und Denis leben ihren Traum vom selbstbestimmten Leben in der Eifel und da gehört ein eigener Gin einfach dazu. Die Kartoffel ist die Basis des Windspiel Gins und gleichzeitig auch die Besonderheit der Spirituose. Mit ihrem Windspiel Gin haben es Sandra und Denis geschafft, ein ehrliches Produkt zu entwickeln, das schnell viele Fans hat gefunden hat – sogar in New York gibt es mittlerweile den Windspiel Gin.

Wer noch mehr über den Windspiel Gin erfahren möchte, findet hier den Link zur Website https://gin-windspiel.de/. Weitere Infos findet ihr aber auch auf Social Media: https://www.instagram.com/windspielmanufaktur/
und https://www.facebook.com/WindspielManufaktur/

Worauf wartet ihr noch? Hört doch einfach mal rein.

In unserer Gin-Vorstellung haben wir diesmal:

Crespo Gin – https://www.crespo.ec

Ferdinand Gin – https://www.ferdinandsgin.de/

GinTalk © 2019